Eine Türe schließt, eine neue öffnet sich …

Nach nur einer Season League of Legends beenden wir unsere Zusammenarbeit mit Team300!

Wir möchten mit diesem Beitrag keinesfalls den Eindruck erwecken, dass die Partnerschaft beendet wurde, weil es Probleme oder ähnliches gab. Vielmehr möchten wir euch erklären, dass es für beide Parteien ein wichtiger Schritt war zusammen zu finden aber auch nach der Season, eigene Wege einzuschlagen.

Für unsere erste League of Legends Season in der Rottal E-Sport Group, entschieden wir uns für eine Zusammenarbeit mit bereits in der Szene verankerten Spielern, Coaches, Managern und co. Die Entscheidung fiel nach einigen Gesprächen relativ leicht. Das Team 300 rund um Tayfun „Clownfiesta“ sollte und ist es dann auch geworden.

Die Gespräche waren um es kurz auszudrücken „perfekt“, gleiche Ambitionen, gleicher Wille, gleiches Interesse und die Menschlichkeit war sofort bemerkbar. Durch das Team 300 konnten wir größere Einblicke in die Szene gewinnen, den ein oder anderen Coach sowie Team Manager kennenlernen und die Größer der Szene erkennen.

Unsere Ambitionen waren vor der Begegnung mit Team 300 klar, Die Shooter sollen unser Hauptaugenmerk sein, ein Counter Strike oder aber ein Valorant sowie Nebenschauplätze wie PUBG waren fokussiert. Natürlich wollen wir als E-Sport Group, in für uns lukrativen Spieltiteln, mit EnRo GRIFFINS und oder EVOPLAY vertreten sein, möchten aber auch für alle unsere Spieler eine perfekte Oberfläche und die perfekte Hilfestellung bieten.

In der ersten Season mit Team 300, 300EVOPLAY in der Division 3, sowie 300GRIFFINS in der Division 2 durften wir viele höhen und tiefen des E-Sports erleben. Bei EVOPLAY lief es relativ glatt, wobei allerdings das Team in der 2 Division, von vielen Kleinigkeiten geprägt, eher durchwachsen spielte und erst über Umwege die Division halten konnte. Diese sog. Umwege waren dennoch sehr interessant und konnten auch von den Castern, vor vielen Zuschauern, Live gestreamt werden.

Zwischenzeitlich zeichnet sich jedoch ab, das aus unternehmerischer Sicht eine Zusammenarbeit wenig lukrativ für uns als E-Sport – Unternehmen ist. Um in League of Legends in den obersten Ligen Standhaft spielen zu können, bedarf es andauernder Planung und Vermarktung der einzelnen Spieler sowie Erfolge des Teams. Dementsprechend haben wir uns dazu entschlossen die Planungen eigenständig voranzutreiben. Nur, wenn das Team eigens in unserer Organisation spielt, mit unseren Verträgen gestückt und durch unsere Planungen einen gemeinsamen Weg findet, können wir auch zu 100 Prozent dafür stehen, sowie zu 100 Prozent den Einsatz bringen, den die Spieler verdient haben.

Wir möchten dem gesamten Team 300 sowie speziell den Castern und Tayfun für die tolle Season danken. Durch euch konnten wir den Einblick gewinnen, der nötig war um eine spätere Ausrichtung planen zu können. Wir bedanken uns in aller höchster Form dafür und wünschen euch eine grandiose Zukunft.

Da wir uns nun offiziell von Team 300 losgelöst haben, müssen wir auch wichtige Positionen in der E-Sport Group neu bestücken. Somit sind wir auf der Suche nach einem Head of League of Legends, einen Caster und natürlich und am wichtigsten einem kompletten Team. Wir möchten in der Division 3, der Prime League starten, mit jungen und dynamischen Spielern arbeiten und gemeinsam wachsen.

Sollte dies für euch interessant sein, könnt Ihr euch jederzeit via. Mail direkt an die Bewerbung@enro-griffins.de melden.

Auf weitere glorreiche Zeiten!

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Geduld …