Titelbild Valorant News

Valorant geht online

Gestern hatte das Warten ein Ende

VALORANT, der neue FPS von RIOT, war schon vor seinem Release am gestrigen Tage in aller Munde. Nachdem die Closed Beta bereits am 28. Mai 2020 beendet wurde, konnten sich die Spieler nach knapp einer Woche endlich wieder auf den virtuellen Gefechtsfeldern messen. In dieser News erhaltet ihr einen kleinen Rückblick über die abgelaufene Beta, dem Release und weitere nützliche Informationen über den neuen FPS von RIOT.

Mehrere Wochen konnten die, die sich über die Plattform Twitch einen Closed Beta Key ergattern konnten, über ihren Zugang in VALORANT erfreuen. Und in dieser News möchten wir von eFever.de unsere Erfahrungen mit denjenigen von euch teilen, welche nicht das Glück hatten daran teilzunehmen.

Bereits am 07. April 2020 startete die Closed Beta in Europa, USA, Kanada, Russland sowie der Türkei und endete mit dem 28. Mai 2020. Im Vorfeld wurde der neue Taktikshooter von RIOT so optimiert, dass es möglich ist auf einem breiten Spektrum an PC-Hardware das Spiel zu genießen. An dieser Stelle ein kleiner Blick auf die Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen bei 30 FPS

  • Prozessor: Intel Core 2 Duo E8400
  • Grafikkarte: Intel HD 3000

Empfohlene Systemanforderungen bei 60 FPS

  • Prozessor: Intel Core i3-4150
  • Grafikkarte: GeForce GT 730

Anforderungen für High-End Erlebnisse bei 144 FPS oder darüber hinaus

  • Prozessor: Intel Core i5-4460 @3,2 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GTX 1050 Ti

Anforderungen der PC Hardware

  • Windows 7/8/10 64-Bit
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 1 GB Grafikkartenspeicher

Schon vor dem eigentlichen Release ist die Neugier und das Interesse so groß, dass VALORANT wie ein Tsunami durch die Welt der PC-Spieler rollt.

Gestern erschien die langersehnte Vollversion von VALORANT. Alle erbrachten Leistungen und Fortschritte aus der Beta wurden zurückgesetzt. So will RIOT für die Veröffentlichung der Vollversion gleiche Startbedingungen für alle schaffen. Das heißt für euch das all eure freigespielten Agenten sowie Skins aus eurem Profil verschwunden sind.

Zudem plant RIOT eigener Aussage nach die Bereitstellung weiterer Server innerhalb ihres IPS Systems. Zu Beginn stehen hier Städte wie London, Warschau, Madrid, Atlanta und Dallas. Es sollen auch bekannte Bugs aus der Welt geschafft werden. Zu nennen wäre hier der, das einige Spieler aus Deutschland auf Servern landen, welche in der Türkei gehostet werden.

Was kostet mich VALORANT

RIOT bleibt seiner Linie treu und stellt den Spielern VALORANT, wie bereits auch schon League of Legends kostenfrei zur Verfügung. Alles was ihr dazu benötigt ist ein RIOT-Account. Das Spiel soll sich hauptsächlich durch Ingame-Käufe finanzieren. Ihr könnt Echtgeld in VALORANT-Points umwandeln und dafür unter anderem Skins für Agenten sowie Waffen kaufen.

Welche Charaktere gibt es in VALORANT?

League of Legends Spieler werden keine Charaktere aus ihrem Spiel wiederfinden. VALORANT findet in einem anderen Universum statt und hat daher auch andere Charaktere. In der Beta gab es 10 Spielbare Charaktere. In den vergangen Tagen wurde jedoch bekannt, dass sich das VALORANT-Universum zum Start über einen weiteren Charakter freuen darf. Die bekannten und aktuellen Charaktere in der Übersicht:

  • Raze
  • Breach
  • Brimstone
  • Cypher
  • Jett
  • Omen
  • Phoenix
  • Sage
  • Sova
  • Viper
  • und der neuste Charakter der Reihe Reyna

Welche Waffen gibt es in Valorant?

In 6 verschiedenen Kategorien findet ihr aktuell 17 Waffen wieder:

Pistolen

  • Classic
  • Shorty
  • Ghost
  • Frenzy
  • Sheriff

Shotguns

  • Judge
  • Bucky

SMG´s

  • Spectre
  • Stinger

Sniper

  • Operator
  • Marshal

Rifles

  • Phantom
  • Vandal
  • Guardian
  • Bulldog

Heavy

  • Odin
  • Ares

Hoffnungsschimmer für Konsolenspieler

Konsolenspieler können sich an einem kleinen Strohhalm der Hoffnung festhalten. Zwar hat RIOT bisher nur eine PC-Version von VALORANT bestätigt, jedoch lässt die angekündigte Veröffentlichung von Wild Rift Grund zur Hoffnung. Bei Wild Rift handelt es sich um einen Ableger von League of Legends für Konsolen und Mobilgeräte. So wäre es denkbar das RIOT in Zukunft auch mit VALORANT dort nachzieht. Das Thema Crossplay scheint aber durch die Designphilosophie von RIOT schon vom Tisch zu sein. Summa summarum stehen die Mobil- und Konsolenvarianten derzeit nicht auf RIOTS Prioritätenliste.

Mein Fazit aus der Closed Beta

Während der Betaphase war es mir vergönnt über den ganz normalen Weg einen Closed Beta Access zu bekommen. Nach intensivem testen finde ich, dass VALORANT durchaus potential hat und auf Dauer auch Valve´s Counterstrike: Global Offensive paroli bieten wird. Das Spiel fasst aus fast jedem Bereich Attribute zusammen. So zum Beispiel das aimen aus klassischen Shootern wie bei dem oben bereits erwähnten CS:GO. Durch das hinzufügen von verschiedenen Fähigkeiten der jeweiligen Helden, kommt auch der Taktikfuchs auf seine Kosten. Hierdurch eröffnen sich viele taktische Möglichkeiten, den Gegner mit gut geplanten Anwendungen der Fähigkeiten das Leben richtig zur Hölle zu machen. Auch die Maps sind gut gestaltet und bieten viel Abwechslung. Hier gibt es zum Beispiel auch eine Map mit drei anstatt der klassischen 2 Bombspots, an denen ihr euren Spike legen könnt. Ich kann VALORANT jedem begeisterten FPS Spieler ruhigen Gewissens ans Herz legen, dem Spiel zumindest eine Chance zu geben. Und an dieser Stelle bleibt mir nur noch zu sagen: Ich wünsche euch ab morgen viel Erfolg, aber vorallem viel Spaß mit dem neuen FPS von RIOT. Bleibt dran und verfolgt auch weiterhin die News auf eFever, wo wir bestimmt noch die ein oder andere für euch interessante News über dieses Spiel veröffentlichen werden.

Seid ihr zufrieden mit VALORANT? Sagt uns eure Meinung und hinterlasst einen Kommentar!

Bildquelle: RIOT Games

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Das Netzwerk!