Valorant: Vanguard perfekt ?

Vanguard als Durchbruch, aber auch mit Schwachstellen.

Wie viele von euch vielleicht schon wissen, hat das Anti-Cheat Programm Vanguard nicht nur in der Beta vielen Cheatern den Spass am Betrügen genommen, sondern auch nach Release.

Mit ca. 9000 Bans im Mai konnte Riot schon vielen Cheatern den Garaus machen. Doch zu Release schauten sie dann richtig alt aus. Denn nicht nur Account-Daten und die IP-Adresse, sondern auch Hardware-Infos ( die Riot aber nicht weiter teilen möchte ) dienen nicht nur für erstmaliges Cheaten als „detecting“, sondern auch für weitere Betrugsversuche. Für alle Cheater die dachten sie können nach Release fröhlich weiter schummeln, machte der Vanguard erneut mit fast 8000 Bans der „hardware-banned“ Betrüger einen tollen Job.

Leider, muss man aber anmerken, dass es auch unfaire Bans für Spieler geben soll. Es soll zum Beispiel kein Einzelfall sein, dass durch das Laden des Smartphones Bans oder Kicks erfolgten. Riot nahm mittlerweile dazu Stellung und hat die Sache gelöst. Zudem auch Drittprogramme wie der beliebte Android-Emulator Bluestacks verursachten schon in der Beta Probleme und führten zum Ausschluss aus Valorant.

Sowohl glückliche, aber auch durchaus empörte Gesichter darf man hier verzeichnen. Wie wird uns Vanguard in Zukunft überraschen? Wir bleiben dran !

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
EnRo GRIFFINS CS:GO